Feuchtigkeit fürs Gesicht: Lieblings-Durstlöscher

Durst! schreit meine Haut. Seit ein paar Tagen läuft die Heizung wieder und mein Gesicht verlangt mehr Feuchtigkeit. Soll es haben. Euch verrate ich auch noch gleich meine drei Lieblings-Durstlöscher, von denen es jetzt wieder etwas mehr sein darf!

Augenpflege: kleine Kugel, viel Hyaluron

Im Sommer probierte ich den Hyaluron Augen Roll on von Charlotte Meentzen zum ersten Mal aus. Und wie es bei gutem Stoff eben manchmal so passiert: Ich wurde sofort süchtig. Mit einer kleinen Metallkugel rolle ich das flüssige Hyalurongel auf die Lieder. Das fühlt sich schon beim Auftragen einzigartig an. Kühl und angenehm, wie eine kleine Massage. Also, bleibt der Augen Roll on bei mir. Immer. In meiner Handtasche. Und auch, wenn meine Haut rund um die Augen gar nicht „Durst!“ schreit, rolle ich einfach mal zwischendurch  drüber. Weil die kleine kühlende Kugel mir sofort ein Frischegefühl schenkt.

Feuchtigkeit fürs Gesicht: Hyaluron 2.0

Weder im Herbst, noch Winter, Sommer oder Frühjahr mag ich eine Fettschicht auf dem Gesicht. Perfekt, dass es so viele Pflegeprodukte als Gel gibt. Der Mega-Durstlöscher für meine Haut war auch im Sommer schon das Hyalurongel von Alcina. Das schlürft mein Gesicht einfach so weg. Die Spannung ist sofort raus, und meine Haut fühlt sich weich, aber nicht ölig an. Auch dieser Feuchtigkeitsschatz schaffte es sofort auf die ersten Ränge meiner Beliebtheitsskala.

Problemzone Oberlippe: Hier darf’s etwas Meer sein

Die Fältchen an den Augen mag ich bei mir richtig gern. Damit habe ich kein Problem. Denn immerhin verraten sie gleich auf den ersten Blick, dass ich gerne und viel lache. Wozu aber diese lästigen kleinen Dinger auf meiner Oberlippe da sind, wüsste ich gern. Na ja, sie verraten meinem Gegenüber, dass ich rauche. Nicht schön. Und auch Sascha, unser aller Lieblingsstylist, der hier ab und zu seine besten Tipps verrät, schaute beim letzten Treffen genauer hin. „Da kannst du aber mal ein bisschen mehr pflegen …“ Mein Problemlöser gegen diese unschöne Knitterdinger kommt aus dem Meer. Und das mag ich als waschechtes Küstenkind sowieso immer. Der La mer Ultra Hydro Booster wurde extra für die empfindlichen Bereiche Augen und Lippen entwickelt. Tolles Zeug, seitdem ich es habe, laufe ich in meiner Wohnung öfter mal mit weißem Schnurrbart rum!

Na, habt ihr Lust, noch mehr Schönes zu lesen? Verena liebt ja neuerdings Aloe vera, Sascha, weiß, warum für 40-somethings nicht immer der matte Lippenstift die beste Wahl ist, und Esther liebt es frisch – ja, auch auf der Haut!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.