Detox-Kur light: fünf Tipps fürs schnelle Entgiften

Ich lege öfter mal eine Detox-Kur light ein, aber nie ist sie wichtiger als in der Adventszeit. Denn ich feiere gerade den Party-Marathon. Jeden zweiten Tag steht entweder eine Weihnachtsfeier oder etwas Ähnliches an. Immer mit dabei: mehr Alkohol als üblich, viel fettes Essen und meist zu wenig Schlaf. Damit ich diese party-, ess- und trinkintensive Vorweihnachtszeit einigermaßen unbeschadet überstehe, bastele ich mir an den feierfreien Tagen immer ein paar Detox-Bausteine in den Tag. Hier sind meine Favoriten, mit denen auch ihr etwas frischer und gesünder das viele Feiern übersteht.

Mein tägliches Ingwerwasser gib mir heute

Die kleine Knolle gilt als Stoffwechsel-Booster. Und genau das brauchen wir, um das Plus an Fett und Alkohol im Körper schneller wieder loszuwerden. Ich habe vor zwei Wochen bei einem Foodmarkt, der Marktzeit in Altona, den kleinen Stand von Frau Ingwer entdeckt. Sie verkauft kalt gepresste, frische Ingwersäfte, die sich für eine Mini-Detox-Kur ideal eignen. Ich trinke morgens ein großes Glas. Mein Mix: 0,3 Liter Mineralwasser und einen ordentlichen Schwupps Ingwerwasser dazu. Schöner Nebeneffekt: Ingwer unterstützt nicht nur die Detox-Kur, sondern auch die Abwehrkräfte.

detox-kur-light-ingwerwasser-40-something-de

Schnell gemixt: Ingwerwasser für Eilige

Dinner Cancelling: Ab und zu gibt es einfach mal nichts

Ja, ja, gestern war’s wieder so weit. Meine Freundin Suse hatte Geburtstag. Und weil sie so eine fantastische Köchin ist, gab es Leberpaté, eine Quiche mit Maronen und Nüssen, köstlichen Käse und hammerleckeren Kuchen. Rotwein natürlich auch. Wenn ich so richtig geschlemmt habe, fällt am nächsten Tag das Abendmahl einfach mal aus. Falls ich doch noch Lust auf Geschmack bekomme: eine Bio-Brühe, fertig.

detox-kur-light-dinnercancelling-40-something-de

Dinner Cancelling bei der Detox-Kur light: Einfach mal nichts essen.

Entgiftungsturbo: Natron

Wenn ich als Kind zu viel gefuttert hatte und mir der Bauch wehtat, bekam ich immer einen halben Teelöffel Natron und fühlte mich kurz darauf besser. Das praktiziere ich heute noch so. Und wenn ich abends zu viel Alkohol getrunken habe, werfe ich prophylaktisch ein, zwei Natrontabletten ein. Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber: Ich schlafe viel besser und komme morgens besser hoch. Natron hat einen hohen pH-Wert und wirkt daher basisch. Da Alkohol, Süßigkeiten, Fleisch und Fettes Säuren im Körper bilden, gleicht es die Völlerei etwas aus.

detox-kur-light-natron-40-something-de

Zu viel Alkohol oder zu viel fettes Essen? Probiert es mal mit Natron. Das gibt es im Supermarkt als Pulver oder Tabletten

Detox-Kur light: mehr von dem guten Zeugs

Im Winter werde ich zum Obst-Junkie. Ich habe immer eine volle Schale mit Kumquats, Grapefruit, Äpfeln und so weiter bei mir im Zimmer stehen. Das hält mich davon ab, in der ohnehin fetten Vorweihnachtszeit noch zusätzlich mehr von dem süßen Lebkuchenzeugs zu vertilgen. Von den Weihnachtssünden begegnen mir draußen schon zu viele. Und da dürfen sie auch bleiben.

detox-kur-light-obst-40-something-de

Auf Vorrat gekauft: Im Winter darf es etwas mehr davon sein

Die Komforzone verlassen: ab an die Luft

Am liebsten würde ich mich von November bis Mai auf der Couch verkriechen. Ich mag weder das ganze Weihnachtsgedöns noch die Kälte. Aber es nützt ja nichts: Von meinen Fastenwandern-Kuren weiß ich, wie stark Bewegung an der frischen Luft beim Entgiften hilft. Also, dicke Klamotten an, Mütze auf und ab in die Natur. Für mich als Küstenkind ist der Strand natürlich Anlaufstelle Nummer ein. Fluss, Wald und Wiesen funktionieren aber auch. Über die Atmung und Bewegung reinigt sich nicht nur der Körper, ganz nebenbei klärt sich auch der Geist. Die Detox-Kur light funktioniert dann auch für den Kopf.

St. Peter-Ording Hotelhund Aahlernhues 40-something.de

Draußen unterwegs mit dem besten Kumpel: Auch das gehört zur Detox-Kur light

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.