10 Weeks Body Change: mein Date mit Detlef

Esther hat einen Neuen! Und Promi ist er auch noch. Der Grund: ihr aktuelles Lebendhöchstgewicht. Nein: Esther hat keine Datingplattform für Alphamänner mit Hang zu vollschlanken Frauen aufgetan, sondern sich für die 10 Weeks Body Change angemeldet. Das ist ein Mix aus Ernährung, Fitness und Motivation, der online serviert wird. Zehn Wochen reichen schon, um sich gut zu fühlen und einige Kilos abzuwerfen, das verspricht das Programm. Seit drei Wochen nun turnt Esther regelmäßig mit Detlef „D“ Soost vor dem Monitor. Und sie findet: Nach zahlreichen heißen Dates in ihrem Wohnzimmer ist es Zeit für einen Liebesbrief.

Hey Detlef,

jetzt treffen wir uns schon seit fast drei Wochen hier bei mir. Für dich ist es überhaupt nicht unromantisch, dass ich regelmäßige Dates mit dir vorgeschlagen habe, weil ich ein bisschen an meiner Figur arbeiten will. Irgendwie findest du das cool. Wir turnen zusammen, du erzählst mir was zur Ernährung, und vor allem feuerst du mich so niedlich an. „Komm, du schaffst das. Achte auf deine Haltung, Rücken gerade, Schultern runter.“ Wenn ich dich so höre, bin ich jedes Mal begeistert: Ich mag Männer wie dich, die sich kümmern. Passt mir gerade total gut, weil mich das graue Winterwetter so nervt und ich in dieser Jahreszeit immer etwas zartbesaitet bin. Meine Laune ist mies, und die Waage nervt zudem.

10 Weeks Body Change: Im Ernst jetzt? 20 Liegestütze?

Nur  mit einer Sache komme ich nicht klar. Du sagst, ich solle vom ersten Tag an täglich 20 Liegestütze machen. Detlef-Schatz, schau mir doch mal zu! Nach einem breche ich schon zusammen. Und du schlägst mir nicht mal die Mädchenvariante vor, bei der ich auf den Knien liege. Echt jetzt? Da hättest du mir ruhig mal was Leichteres sagen können. Und weil ich schon mal im Beichtmodus bin: Vielleicht sind meine Erfolge bis jetzt nicht so bahnbrechend, weil ich zwischendurch mal geschummelt habe. Du sagst ja, dass Alk0hol tabu ist, höchstens mal ein Glas Wein wäre okay. Tja, und dann kam da Michis 40. Geburtstag in den Fanräumen vom St. Pauli. Oh, und so leckere Gin Tonics. Aber wir wollten ja ehrlich sein. Deshalb beichte ich auch gleich einen weiteren Lapsus. In der zweiten Woche habe ich nur ein Workout gemacht und fast immer mein Morgen-Programm mit den 20 Crunches und 20 Kniebeugen versägt. Aber Detlef-Schatz, ich hatte Halsschmerzen und fühlte mich einfach nicht so gut. Ich schwör! Sei nicht sauer, bitte.

Dafür bin ich ja in puncto Kochen voll der Streber. Ich weiche Kichererbsen ein, püriere sie unter echtem Risiko, meinen Braun-Stabmixer zu zerlegen, und backe dann dieses herrliche Low-Carb-Brot aus deinem I-make-you-sexy-Kochbuch. Keine Carbs kommen in meinen Bauch! Keine Pizza, kein Naschkram – beim Essen bin ich disziplinierter als beim Turnen.

Sportprogramm: Zählen Pilates und Yoga bei der 10 Weeks Body Change auch?

Vielleicht geht das mit dem Sport ja doch in Ordnung: Immerhin gehe ich dienstags zum Pilates und freitags zum Yoga. Hab ich dir ja erzählt. Und mein Yogalehrer ist irre. Kaum eine Stunde vergeht, ohne dass er von uns Kopfstand, den Skorpion oder andere komplizierten Sachen verlangt. Detlef-Schatz, dagegen sind deine Fitnesseinheiten echt total machbar (mit Ausnahme der Liegestütze, natürlich). Gestern habe ich wieder deine zwanzig Minuten Workout gemacht. War toll! Und du hast mich wieder so schön angefeuert und mir genau erklärt, wie es richtig geht. Nur deine Hose, Detlef. Hm. Weiß ja nicht. Ich wollte es dir ja schon immer sagen, aber du hörst mir einfach nicht zu. Voller Begeisterung sabbelst du immer weiter, wenn ich beim Training mal kurz eine Bemerkung machen möchte. Deshalb hier und jetzt: Dieser Haremslook mit dem tiefen Schritt steht doch eigentlich niemandem. Auch nicht so ’nem Lecker-Kerlchen wie dir.

Dafür mag ich’s umso mehr, wenn wir zusammen Essen machen. Weil ich mich mit Low-Carb auskenne, lerne ich nicht wirklich viel. Aber deine Begeisterung steckt mich immer wieder an. Und irgendwie glaube ich, dass dieser Funken auch beim Sport noch überspringt. Sieben gemeinsame Wochen der 10 Weeks Body Change bleiben uns ja mindestens noch. Und vielleicht, Detlef, geht unsere Geschichte ja sogar noch weiter. Also, ich mag dich wirklich. Und das mit den zwanzig Liegestützen kriege ich irgendwann bestimmt hin.

Alles Liebe, deine Esther (wir sehen uns ja morgen schon wieder. Ich freu mich)

Übrigens: Ich bin mal so nett und empfehle dich meinen Freundinnen weiter. Aber nur Kochen und Turnen! Versprochen?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

One thought on “10 Weeks Body Change: mein Date mit Detlef

  1. Pingback: 40-something: die Geschichte unseres Blogs – Büro für schöne Worte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.