Zahnkorrektur mit 40 plus: schöneres Lächeln und gesündere Zähne! Werbung

Werbung

Braucht man mit 40 plus noch eine Zahnkorrektur? Wer schöner lächeln möchte, schon. Und wer seine Zähne möglichst lange behalten möchte, auch. Esther hat Dr. Dr. Friedrich Widu von Smilike interviewt, warum die Zahnkorrektur nicht nur optische Vorteile bringt.

Dr. Dr. Widu, dauert eine Zahnkorrektur bei Älteren eigentlich länger als bei jungen Menschen?

Tatsächlich geht es bei Erwachsenen sogar oft schneller. Wir haben einen Behandlungszeitraum von zehn bis 20 Monaten. Bei kleineren Fehlstellungen, z. B. nur in der Front, reichen manchmal sogar wenige Monate. Das liegt daran, dass wir mit modernster Technik arbeiten.

Welche positiven gesundheitlichen Folgen hat eine Zahnkorrektur wie die von Smilike im höheren Alter?

Abgesehen von der Ästhetik bewirkt die Kieferorthopädie Positives. Wenn man z. B. sehr engstehende Zähne hat, funktioniert die Selbstreinigung durch Speichelfluss oder den Kontakt mit der Zunge nicht so gut. Oft erreicht man die Zwischenräume sogar nicht einmal mit einer Bürste. Dadurch können sich aggressivere Bakterien hier ansiedeln, die sogar noch aggressiver sind als bei weiteren Zahnabständen. Bei „gekippten Zähnen“ kann es auch zum Knochenabbau im Kiefer kommen. Und auch eine generelle Fehlbelastung  kann dazu führen, dass Zähne frühzeitig ausfallen.

Was bewirkt die Zahnkorrektur sonst noch?

Ein gesunder Biss, der durch eine Zahnkorrektur erreicht wird, schützt auch das Kiefergelenk. Das unterschätzen viele Menschen. Zahnfleischproblemen kann vorgebeugt werden. Putzdefizite werden korrigiert, wodurch sonst das Zahnfleisch zurückgehen würde. Das Kauen fällt leichter und der Mund schließt besser.

Verändern die Zahnschienen auch nächtliches Knirschen?

Ja, das ist fast immer so. Das liegt auch daran, dass sich neuer Knochen formiert. Insgesamt wird der Biss ja balanciert und man neigt weniger zum Pressen und Knirschen. Allerdings ist eine Schienentherapie nicht immer die einzige notwendige Maßnahme. Denn bei vielen Betroffenen ist Stress die Ursache. Wer zusätzlich noch Entspannungsübungen oder -trainings durchführt, wird sicherlich das beste Ergebnis erzielen.

Welche optischen Effekte können noch auftreten?

Die Zähne sehen nach einer Behandlung mit Smilike-Aligners (so heißen die unsichtbaren Zahnschienen) eindeutig besser aus, wenn sie in Reih und Glied stehen. Aber oft verändern sich noch weitere Dinge. Zum Beispiel  wirken nach der Behandlung die Lippen voller, weil die Oberkieferzähne in eine optimale Position gebracht werden. Dadurch erscheinen die Lippen anschließend oft voluminöser.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.