Reiseplanung: App geht’s mit Tripadvisor und Co.

Mit zarten dreizehn Jahren machte ich mich auf meine erste große Reise. Meine Oma lebte damals in Dubai. Ich durfte ganz alleine hinfliegen und sie besuchen. Das war 1981. Reiseplanung mit der App? Nicht einmal im Traum. Statt dessen berichtete sie in zigarettenpapierdünnen Luftpostbriefen, was mich bei ihr erwarten würde. Die Hitze, das Essen, ihr knallblauer Jeep, mit dem sie zum Strand fuhr, Oasen mitten in der Wüste und viele englische und persische Freunde. Zwischen dieser ersten Fernreise und der letzten liegen 36 Jahre, 42 Länder, die ich bereist habe, und eine Menge technischer Entwicklungen.

Reiseplanung: App 40-something.de

Reisen 1981: Statt Reiseführer und Reiseplanungs-App hatte ich meine Oma, die mir alles erklärte

Gerade erst bin ich wieder zurückgekommen. Diesmal ging es nach Mauritius, das schon jetzt zu den Top-5-Urlaubszielen meines Lebens gehört. Gebucht und geplant auf meinem iphone. Nicht wie früher, als meine Oma für mich die spannendsten Plätze schon vorher ausgekundschaftet hatte und auch nicht wie dazwischen, als ich mit Riesenrucksack und Lonely Planet in der Hand, auf der anderen Seite der Welt nachmittags einen Schlafplatz für die Nacht suchte.

Reiseführer aus Papier und Rucksack funktionierten jahrelang erstaunlich gut. Bei meinen ersten Backpackerreisen gab es den blauen Travelbuddy Lonely Planet nur auf Englisch, aber das passte schon. Dann kamen die deutschen Ausgaben und gefühlt wurden die mit jedem Jahr schlechter. Der Tiefpunkt meiner Lonely-Planet-Reiseliebe war dann im letzten Jahr erreicht. Für Anna Maria Island in Florida gab es nicht eine einzige Angabe für eine Unterkunft.

Reiseplanung: Apps für einen traumhaften Urlaub

Seitdem setzte ich fast ausschließlich auf Apps. Meine Favoriten für die Reisen: Tripadvisor, Skyskanner und Google Übersetzer. Bei Tripadvisor bin ich schon seit 2010 angemeldet. Ursprünglich nur, weil die auf Facebook so lustige Weltkarten posteten, auf denen man alle Länder pinnen konnte, die man bereits besucht hatte. So wollte ich den Überblick behalten. Inzwischen buche ich nichts mehr, ohne vorher Tipadvisor den Doublecheck gemacht zu haben.

Reiseplanung: App Voile Bleue Mauritius @estherlangmaack

Reiseplanung: App-solut empfehlenswert! Das Voile Bleue im Nordwesten von Mauritius. ©estherlangmaack

Ein Segen, wie sich in Mauritius herausstellte. Die Wahl zwischen zwei Hotels entschieden einzig die Kritiken auf der App. Und das war gut so, denn das Voile Bleue war mindestens so gut, wie es beschrieben wurde.

Reiseplanung: App @estherlangmaack

Fünf Sterne sind die höchste Wertung. Die kann man in Mauitius öfter mal vergeben ©estherlangmaack

Klar, dass ich meiner Lieblings-App und vor allem der Reisecommunity auch etwas zurückgeben möchte. Genau wie Millionen anderer Menschen schreibe ich fleißig Kritiken zu Hotels, Restaurants, Stränden, Tauchschulen und anderen Dingen, die auf der Reise wichtig sind. Ich mache das gern, auch wenn dafür manchmal ganz schön Zeit drauf geht. Für alle, die genauso gerne reisen wie ich.

Und hier noch ein paar andere Reiseplanung-Apps, die ich euch empfehlen kann.

Reiseplanung: Apps – ebenfalls getestet und für gut befunden:

Sicher Reisen: Hier gibt das Auswärtige Amt die wichtigsten Informationen zu Auslandsreisen. Tipp: Lohnt sich, die Destination schon vor der Buchung abzuchecken.

Skyscanner: Bislang habe ich über diese App die meisten Flüge überhaupt gebucht. Ein Sparkalender zeigt genau, wann es sich auszahlt, den Trip um einen oder zwei Tage zu verschieben.

Google Übersetzer: Schnell das Wort eintippen, zack landet die Übersetzung auf dem Handy. Was viele noch gar nicht mitbekommen haben: Wenn man auf die Kamera tippt, scannt die App die Wörter ein und übersetzt quasi simultan. Klappt nicht immer hundertprozentig, aber oft.

Free Wi-Fi Finder: Ein Telefon ohne Netz? Genau! Bringt nicht viel. Mit dem Wi-Fi Finder zeigt das Handy an, wo man umsonst surfen kann. Gerade im Ausland sehr praktisch, um teuere Datengebühren zu vermeiden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.