Mexiko: Wie mein Lieblingsblog mich zu einer Reise angestiftet hat

Sonntagmorgen, Dauerregen, draußen fällt das Licht wieder den ganzen Tag aus: Also, lasse ich mich mal durchs Internet treiben und sehe: Blau! Meer! Exotische Gebäude. In meiner Timeline wird mir mein Lieblingsblog 4 legs 2 Backpacks reingespült. Und ich lese, schaue, träume. Nira und Christoph, die beiden vom Blog, sind gerade in Cancun gelandet. Und es sieht so verdammt viel besser aus als an diesem Sonntag in Hamburg. „Man kann ja kurz mal schauen, was gerade die Flüge kosten …“ Bestpreisalarm und der Puls steigt. „Hm. Wenn ich jetzt den letzten großen Job zügig erledige, hätte ich eigentlich in diesem Jahr noch etwas Zeit“.

Mexiko: Danke, Lieblingsblog, jetzt fliege ich auch!

Schnell mal auf Facebook fragen, ob noch jemand Lust und Zeit hat, den fiesen November gegen Karibikstrände zu tauschen! Die Mini-Umfrage verlief leider negativ. Aber meine Schwester hat gerade mit Ü50 ihre erste Fast-Backpacker-Reise in Indonesien hinter sich und war so begeistert. Zack, zum Telefon: „Hättest du Lust?“ Einen Tag lang musste sie nachdenken, aber dann konnte ich für uns beide buchen.

Nira und Christoph waren zu dem Zeitpunkt immer noch in Yucatan, und haben jetzt schon gute Tipps für uns. Denn genau wie die beiden, haben wir nur eine Unterkunft für die ersten Nächte. Den Rest entscheiden wir spontan. Dass Tulum dabei ist, steht fest. Die beiden habe ich nämlich angeschrieben und erzählt, dass sie mich zu dieser Reise gebracht haben. Und das ist ihr Lieblingsort. Sie haben mir auch verraten, an welchem Strand ich frühmorgens mit Schildkröten schwimmen kann und welche Ruinen wir unbedingt anschauen sollten. Werden wir machen, und dann gibt es hier bei 40-something.de ein paar eigene Fotos und Geschichten. Ich lese inzwischen schon wieder weiter auf meinem Lieblingsblog „4 legs 2 backpacks„. Demnächst wollen sie weiterziehen. Ich vermute mal nach Belize, verraten haben sie es noch nicht. Aber wer weiß, vielleicht inspirieren sie mich ja noch einmal zu einer Reise. Könnte mir vorstellen, dass es klappt.

2 thoughts on “Mexiko: Wie mein Lieblingsblog mich zu einer Reise angestiftet hat

  1. Grit

    Hallo Esther, toller Artikel, der die Reiselust weckt und prompt habe ich auf deinem Lieblingsreiseblog die Zeit vergessen … tolle Berichte von zwei super sympathischen Menschen.

    Eine schöne Zeit in Mexiko – klingt sehr verlockend 🙂

    Liebe Grüße – Grit

    Reply
    • Esther Langmaack Post author

      Liebe Grit, danke dir! Die zwei sind doch wirklich der Kracher, oder? So sympathisch, bodenständig und dabei machen sie so einen guten Blog. Freut mich, dass er dir auch gefällt. Und ich bin schon sehr gespannt, wie meine Reise verläuft. Aber das schreibe ich dann auch hier auf unserem Blog. Liebe Grüße, Esther

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.