#beziehungsweise: Liebe mit großem Altersunterschied

In unserer Serie #beziehungsweise berichten wir, wie 40-somethings lieben. Nina war 24 Jahre alt, als sie sich verliebte. Wolfgang  51 – 27 Jahre älter als Nina. Doch der Altersunterschied bringt Herausforderungen für die heute 49-Jährige. Ihr Bericht.

„Spontane Kurzreisen, Partynächte oder selbst krank sein –  alles Dinge, die gar nicht gehen. Denn ich werde gebraucht. Eigentlich rund um die Uhr. Meine Tage richten sich nach Wolfgangs Bedürfnissen. Vor zehn Jahren hatte mein Mann einen Schlaganfall. Und der hat unser Leben massiv verändert. Körperlich ist Wolfgang stark eingeschränkt, er ist halbseitig gelähmt und darauf angewiesen, dass ich bei vielen kleinen Dingen helfe und unterstütze.

Meine große Liebe Wolfgang ist heute Rentner, 76 Jahre alt und er braucht Hilfe:  im Bad, beim Anziehen und sonst auch. Am Vormittag liest er Zeitungen und die Neuigkeiten im Internet, in der Zeit laufe ich eine Runde und arbeite ein wenig. Wir leben von seiner Rente und von dem, was ich als Freiberuflerin mit PR-Aufträgen verdiene. Am Mittag ruht sich Wolfgang aus, am Nachmittag stehen oft Arzttermine an. Oder Besuche im Pflegeheim, in dem meine 82-jährige Mutter lebt. Manchmal bekommen wir auch Besuch von Freunden oder verabreden uns,  eine wunderbare Abwechslung. Aber so etwas will geplant sein und geht auch nur an guten Tagen. Und diese Tage werden leider seltener.

Klar, wir hätten das anders organisieren können. Wir haben viel darüber gestritten, ob ich meine Festanstellung kündige oder eine Pflegekraft einstelle. Letztlich habe ich mich durchgesetzt. Finanziell wäre es kaum ein Unterschied gewesen. Ich konnte und wollte aber für Wolfgang da sein. Denn unsere Beziehung ist mir wichtig. Uns eint die Liebe für die Sprache, er ist ein feinsinniger, wortgewaltiger Mann. Die Hände, die meine immer noch so zärtlich streicheln, haben mittlerweile viele Altersflecken. Aber ich liebe diesen Mann. Und diese Hände.

Als wir uns vor 25 Jahren trafen, waren diese Hände breit und kräftig. Gepflegt und stark. Es waren Hände eines Mannes, nicht die eines Jungen. Genau das mochte ich. Lieber Han Solo als diesen Milchbubi Luke Skywalker, auch wenn meine Freundinnen das nicht verstehen konnten.

Der große Altersunterschied war mir egal – ich liebte den Mann

Kennengelernt hatten wir uns, als ich als Praktikantin in seiner Agentur arbeite. Nach einer gemeinsam durchgearbeiteten Nacht  lud er mich zum Essen ein. Als ich meiner Freundin von dem Date erzählte, sprach ich  davon, dass er eine tolle Stimme hätte. Sein Alter erwähnte ich nicht. Ich hatte keine Ahnung, wie alt Wolfgang genau war. Dieses erste Treffen war der Auftakt. Wir verstanden uns auf Anhieb. Lasen die gleichen Krimis, mochten alte Hollywood-Filme, konnten über Loriot lachen. Es dauerte  Wochen, bis er mir tief in die Augen sah: „Ich habe noch nie einen Menschen getroffen, dem ich mich so nah fühle. Aber du bist einfach zu jung.“ Mittlerweile wusste ich, dass Wolfgang 51 Jahre alt war – 27 Jahre älter als ich. Es war mir egal. Ich fand diesen Mann faszinierend. Nicht sein Alter. Genau das sagte ich ihm. Und dann kam unsere  erste gemeinsame Nacht. „Wenn ich ein alter Greis bin, dann suchst du dir einen Liebhaber, aber verlasse mich nie, ja?“, sagte er mal. Ich habe sehr gelacht. Ich sollte ihm das versprechen.

Alterschunterschied: zeigt sich auch im Musikgeschmack

Elvis oder Nirvana – manchmal zeigt sich der Alterschunterschied schon (c) www. pixabay.com

Wir haben in den vielen gemeinsamen Jahren Hürden überwinden müssen. Etliche Freundinnen konnten mich nicht verstehen. „Wer ist denn der alte Typ auf dem Bild, ist das dein Vater?“, wurde ich gefragt. Mir wurde unterstellt, doch nur an ihm interessiert zu sein, weil er erfolgreich ist. Ihm gingen Sprüche wie „so ein junges Ding“ auch sehr auf die Nerven. Seine Tochter aus der ersten Ehe ist fünf Jahre älter als ich.  Sie mochte mich nie und hat nach unserer Hochzeit jeglichen Kontakt zu ihrem Vater abgebrochen. Darunter leidet Wolfgang bis heute.

Wir gehören nicht zur gleichen Generation

Als ich mich für Wolfgang entschied, entschied ich mich auch für ein Leben, das ganz anders verlief als das meiner Freundinnen. Wolfgang fühlte sich auf Unipartys unwohl, für mich waren Pärchenabende, bei denen fast alle im Alter meiner Eltern waren, langweilig. Nach und nach bauten wir einen gemeinsamen Freundeskreis auf. Freunde, die auch noch heute für uns da sind und uns besuchen, aber meist sind wir mittlerweile schon allein.

Der Altersunterschied in der Partnerschaft zeigt sich im Umgang mit der Zeit

Einer der Partner hat plötzlich viel mehr Zeit (c) www.pixabay.com

Vor wenigen Wochen hatten wir beide einen wunderschönen Abend, sahen einen spannenden Film, tranken guten Wein. „Erinnerst du dich noch an dein Versprechen?“, fragte Wolfgang. „Ich bin jetzt ein Greis – also wenn es da einen anderen Mann gibt, dann ist das gut. Du bist noch jung, du musst nicht mir mir zusammen ein Alte-Leute-Leben führen.“ Er hat hat schon recht. Genau so ein Leben führe ich. Aber es ist gut so. Ich möchte so leben. Ich liebe meinen Mann und kann es mir nicht anders vorstellen.“

Die Namen haben wir auf Wunsch geändert. Das können wir auch bei euch machen, wenn ihr uns gern erzählen möchtet, wie ihr lebt und liebt. Denn das ist das Thema unserer Serie #beziehungsweise. Ob lange Ehe oder unverbindliche Freundschaft plus, Neu-Single oder Paar in der Krise –  wir möchten über die vielen Facetten berichten. Also schickt uns gern eine Nachricht hier im Kommentarfeld, eine Mail oder meldet euch bei uns über Facebook. 

One thought on “#beziehungsweise: Liebe mit großem Altersunterschied

  1. margareta bierbaum

    Ich habe einen 28 Jahre jüngeren Partner und genieße es sehr. Die Vorurteile anderer Menschen interessieren micht nicht. Es kommt nur auf uns beide an, was wir möchten empfinden und vorhaben. Ich finde es ausgesprochen gut, daß diese Frau zu ihrem Mann steht, denn sie hat sich mit ihm ihre Zufriedenheit und ihr Glück verwirklicht. Was will man mehr.
    Ich kann nur jede Frau ermuntern, sich darauf einzulassen, wenn das Schicksal es so vorsieht. Es ist eine echte Bereicherung und dies in jeder Hinsicht.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.