Eine Creme für Babys, Muttis und Panks

Babygeschenke machen Spaß! Greiflinge, Rasseln oder vielleicht doch bald eher Baby-Kosmetik? Wenn Freundinnen Nachwuchs bekommen, verschenke ich gern die kleine, knuddelige Sophie. Vielleicht, weil ich diese Giraffe aus weichem Nuturkautschuk-Gummi selbst so niedlich finde? Als auf einem Pressetermin jetzt die passende Baby-Kosmetik vorgestellt wurde, war ich begeistert. Nicht nur, weil Sophie jedes Produkt ziert, sondern auch, weil diese Pflegeserie das Ecocert-Siegel für Natur- und Biokosmetik hat.

Bislang gibt es sechs Produkte von @sophielagirafecosmetic

Bislang gibt es sechs Produkte von @sophielagirafecosmetic

Zum Probieren bekam ich gleich eine Tube mit der Gesichtscreme mit. Mein erster Impuls: Wer hat jetzt gerade ein kleines Kind und würde sich darüber freuen? Mein zweiter: Och, bei meiner empfindlichen Haut kann ich die ja vielleicht selbst gebrauchen.

Was für die empfindliche Babyhaut gemacht ist, kann ja nur gut für hyper-empfindliche Erwachsenenhaut sein. Jojabaöl, Sheabutter, Aprikosenkernöl und weißer Tee sollen die Hautbarriere stärken und vor Irritationen schützen. 25 Euro kostet eine Tube mit 50 Milliliter.

url

Weich und knuddelig für Säuglinge: Sophie

Ich benutze die Creme jetzt seit zwei Wochen. Und ich liebe sie. Meine Haut spannt nicht mehr, reagiert gelassen auf das neue Produkt und sieht gut aus. Also, kann ich sie jetzt guten Gewissens kaufen und verschenken. Denn wer sagt denn, dass Babyprodukte nur etwas für Babys und Muttis sind? Auch als begeisterte Pank, als „Professional aunt, no kids“, bin ich für sanfte und natürliche Kosmetik immer zu haben. Bislang gibt es die Sophie la girafe Kosmetik nur bei Douglas und Niche Beauty. Aber ich bin mir sicher, das wird sich bald ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.