Der Lack ist ab – endlich eine Serie für alle um 40

Im Internet kann man ja ganz tolle Serien gucken. Meine Kollegin zieht sich eine nach der anderen rein, irgendetwas mit Häusern und Orangen. Aber da muss man sich anmelden oder am Fernseher herumfummeln. Ist mir zu kompliziert. Doch nun habe ich sie entdeckt. Eine feine Internet-Perle, die seit April  auf MyVideo zu sehen ist. Kann man einfach im Netz gucken, auf dem PC, dem Smartphone oder dem Tablet.  Der Titel ist nicht so charmant: „Der Lack ist ab“. Gedacht für die Generation 40plus, die zu jung für den Musikantenstadl und zu alt für Y-Titty ist.

Der Schauspieler Kai Wiesinger (49), genau der aus „Kleine Haie“, hat das Konzept gemeinsam mit Manuel Uhlitzsch von MyVideo entworfen und Regie geführt. Ob er sich selbst mit dem Lack meint? Jede der zehn Folgen der Online-Sitcom dauert etwas über zehn Minuten. Es sind Szenen einer Ehe, Ausschnitte aus dem Leben von Hanna (Bettina Zimmermann) und Tom (Kai Wiesinger). Hanna, 39, ist Kinderbuchautorin und hat ihren Schreibtisch in der Wohnküche. Tom, 49, ist Grafik-Designer in einer Agentur und kämpft nicht nur mit grauen Haaren, sondern auch damit, dass er vor jungen Start-up Kunden fit wirken will. Die beiden sind seit fast 20 Jahren ein Paar, haben eine wunderschöne Altbauwohnung, zwei Teenager und jede Menge Freunde. In kurzen Gastauftritten sind unter anderen Ben Becker, Anja Kling und Ralf Herforth sehen. Auch Christoph M. Orth, mit ungewohnt „renaturalisiertem“ Haar gibt sich die Ehre in der Folge „Shades Of Grey“, bei der ziemlich haarig diskutiert wird. Dürfen Männer ihre Haare tönen, sofern sie überhaupt noch welche haben? Oder sehen sie dann aus wie Playmobil-Männchen?

Freunde halten dem Paar einen Spiegel vor. Hanna lacht zusammen mit ihrer Mütterrunde über den Begriff „Milf“ – Mum I’d like to fuck – und fragt sich, ob sie wirklich noch begehrenswert ist. Ist die Beziehung auch ohne Selfies im Internet stabil? „Intime Vertrautheit geht doch auch ohne ständiges Abschlecken,“ erklärt Hanna dem frisch verknallten Kumpel, dessen 20-something Freundin sie und Tom eher nervt. Hanna träumt davon einen Thriller zu schreiben, ihr Mann Tom hingegen beschäftigt sich mit Lesebrillen, Falten und der Frage, ob das Familienleben sich nicht manchmal wie ein Gefängnis anfühlt. Die Mini-Episoden sind kurz und knackig. Selbst-Ironie ist die Stärke von „Der Lack ist ab“. Nur der Vorspann, mit Fotos aus zwanzig gemeinsamen Jahren, ist viel zu schnell, die Bilder hätte ich gern richtig gesehen. In einer Folge trifft Tom Hanna mit einem Schwangerschaftstest in der Küche. Noch mal ein Baby? Sind wir dafür nicht zu alt? In der Serie muss das Paar bangen, dass der Teenie sie zu Großeltern macht. Im wahren Leben erwarten Bettina Zimmermann und Kai Wiesinger ihr erstes gemeinsames Kind, wie gerade bekannt wurde. Ob das in der zweiten Staffel dann eingebaut wird? Bis dahin gucke ich einfach alle Folgen noch einmal. Geht ganz leicht: einfach hier klicken: „Der Lack ist ab – auf MyVideo.

Vermutlich kann man das auch mit einem internetfähigen Fernseher anschauen. Wenn ich nur wüsste wie … (Verena schickt mir gerade dazu einen Link, aber ich kann  meine Lesebrille nicht finden und ohne die ist das so kompliziert mit der Fernbedienung).


Der Lack ist ab – Clip

2 thoughts on “Der Lack ist ab – endlich eine Serie für alle um 40

  1. Romana Klein

    Jetzt ENDLICH mal reingeschaut, wirklich klasse, erinnert mich von den Dialogen her ein wenig an Woody Allen, herrlich menschlich, lebendig und dynamisch…

    Romana Klein

    Reply
  2. Uschi aus Aachen

    Ich entdeckte die Serie zufällig und war sofort hin und weg! Nahezu süchtig… Ich hoffe auf Fortsetzung, weil „Der Lack ist ab“ rundum großartig ist – lebensnahe Plots, glaubwürdige Schauspieler, angenehme Kameraführung. Alles im Lack!

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.