Spendensammler: „Hey, bist du ein guter Mensch?“

„Du, ja, du da! Hast du mal fünf Minuten für mich?“ Er setzt sein schönstes Schwiegersohnlächeln auf, tritt mir gerade so weit in den Weg, dass ich nicht über seinen Fuß stolpere und zeigt dabei auf die Aufschrift seines T-Shirts. Weiterlesen →

Neue Mutter-Tochter-Bücher: Generation Pernod

„Wie leicht man glauben konnte, seine Eltern zu kennen und dabei vergaß, dass auch sie einmal jung und verzweifelt gewesen waren. Selbst wenn sie damit viel früher hatten aufhören müssen, weil wir dann kamen. Was nicht die Verzweiflung beendet hatte, Weiterlesen →

Sinnsuche: vom Haben, Sein und Machen

„Und was machst du so?“, fragte ich meine Freundin. Das war Montag, an diesem ersten Sonnennachmittag, als winterbleiche Hamburger Gestalten aus ihren Wohnungen und Büros quollen, ins Frühlingslicht blinzelten, sich unschlüssig in Straßencafés niederließen: So viel Welt, so viel Wärme, Weiterlesen →

Arbeitslust: von A wie Anfangen bis Z wie Zeiteinteilung

„Ich arbeite nicht, ich tu den ganzen Tag bloß, was mir Spaß macht“ – dieses Lebensmotto hörte ich zum ersten Mal vor fünf, sechs Jahren, als ich mit der Kommunikationstrainerin und genialen Netzwerkerin Susanne Westphal ein Coaching für mehr Durchsetzungsstärke Weiterlesen →

Herausforderung Wechseljahre: „Eine Zeit, in der alles auf dem Prüfstand steht“

Herausforderung Wechseljahre: Wenn der Hormoncocktail neu gemischt wird, führt das oft zu unerwarteten Lebenswendungen – und ungeahnter Energie. Weiterlesen →

Traumstädte: von schmutzigen Trennungen und soliden Romanzen

Es gibt Städte, die sind wie unerfüllte Lieben. Zum Bespiel bin ich Berlin wohl nur deshalb in ewiger Sehnsucht verbunden, weil es mir im Lauf meiner jüngeren Jahre immer wieder die kalte Schulter gezeigt hat. Die Jobs, die ich wollte, Weiterlesen →