Tuchmasken: meine neue Beauty-Sucht

Tuchmasken – was ist das? Was soll das? Brauch ich das? Diese Fragen kreisten mir durch den Kopf, als ich mitbekam, dass immer mehr Beautymarken auf feine Gewebe setzen, die mit Wirkstoffen getränkt sind. Bislang kam ich mit meiner Gesichtspflege auch so gut klar: regelmäßige, milde Reinigung, Serum, Tagescreme, und wenn was Besonderes ansteht, mal meine Lieblingsampullenkuren von Phyris.

Tuchmasken: perfekt fürs Home-Spa

Und dann bekam ich ein schönes Kennenlern-Paket von Bio Vegan Skinfood. Das hatte gleich zwei Nebenwirkungen: Erstens finde ich inzwischen vegane Kosmetik richtig toll, und zweitens war das der Startschuss für meine neue Beauty-Sucht. Denn natürlich lagen auch hier zwei tolle Tuchmasken in der Lieferung. Die Anwendungsdauer beträgt fast immer irgendwas zwischen zehn und zwanzig Minuten je nach Hersteller. Und was ich bei den zart duftenden ersten Tuchmasken gleich realisierte: So richtig gut geht die kleine Verschönerungsaktion, wenn man sich exakt für diese Zeit irgendwo hinfläzt. Auf das Sofa, Bett oder in der Wanne.

Tütchen aufreißen, Vlies aufs Gesicht legen und entspannen

Diese schlanken zehn Minuten oder eben zwanzig kann ich locker in meinen Tag reinpacken. In der Zeit schalte ich alles runter, verlasse den Busy-busy-Modus und starte meinen Om-Moment. Und seitdem ich Fan dieser feinen Vliesteilchen bin, merke ich: Es ist die Kombi zwischen Entspannung und maximaler Feuchtigkeit für meine trockene Haut, die gemeinsam wirken.

Suchtfaktor: Wo ist der nächste Stoff?

Und wie das bei Süchten nun mal so ist, bin ich seitdem immer auf der Suche nach dem nächsten Kick! Ich streife durch Parfümerien, Drogeriemärkte und Onlineshops, spähe durch den Raum und finde diese kleinen Tütchen. Für mein Gesicht, für mich, für meine kleine Entspannung – und meine neue kleine Sucht.

Auf dem Foto oben seht ihr meinen Drogenvorrat (von links unten im Uhrzeigersinn):

2 thoughts on “Tuchmasken: meine neue Beauty-Sucht

  1. Blitzi

    Hallo Esther,
    ich kann Dir die Tuchmasken aus Korea wärmstens empfehlen. Seit die Koreanische Kosmetik immer mehr die deutschen Beauty Blogs erobert, bin ich Fan geworden. Seit 3-4 Jahren nutze ich 1-2 mal wöchentlich eine Tuchmaske – im Winter eher mehr – für meine trockene Haut. Einfach toll – für die Haut und als Entspannung 🙂
    Empfehlen kann ich Nature Republik, 3wKlinik, innisfree, skinfood oder missha. Ich kaufe immer über Ebay bei Händlern, die viele und gute (mind. 99%) positive Bewertungen haben – einfach mal bei Ebay sheet mask und weltweit eingeben. Gerne bei RoseRoseShop oder iamloveShop direkt in Korea. Gehen problemlos durch den Zoll und sind nach ca. 14 Tagen hier.
    Ganz liebe Grüße aus Kiel
    Birgit

    Reply
    • Esther Langmaack Post author

      Liebe Blitzi, die muss ich unbedingt auch ausprobieren. Vielen Dank für den Tipp. Und ganz liebe Grüße in meine Heimatstadt Kiel! Komme immer wieder gerne zurück. Liebe Grüße, Esther

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.